OBJEKT 151-52 und 29

Mietwohnungen mit Service ab 60 Jahre für 2 Personen! in Hamburg-Lokstedt

Wohnen mit Service in Hamburg -Lokstedt ab 60 Jahre für 2 Personen !
Baujahr 2007
Grundstück
Wohnfläche 58,46 m² und 66,27 m²
Kaufpreis EUR



Lage


Die sehr zentrale Wohnanlage befindet sich im Hamburger Stadtteil Lokstedt in der Kollaustr. 1. In unmittelbarer Nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Banken. Die Metrobuslinie 5 bietet Ihnen eine exzellente Anbindung - den Rathausmarkt erreicht man in ca. 20 Minuten.

Details


Tiefgarage kann angemietet werden
Baujahr 2007
Wohnfläche 58,46 m² und 66,27 m²
Wohnungen 59
Zimmerzahl 2
Badezimmer barrierefreies Duschbad
Balkon nein
Keller ja
Kaltmiete EUR 531,99 und EUR 603,06
Nebenkosten EUR 314,33 und EUR 393,33
Kaution EUR 1.329,97 und EUR 1507,65
Courtage EUR Courtagefrei
Heizungsart Fernwärme
Energieausweis Energieverbrauch
Energieverbrauch Effiziensklasse C - 95,5 kWh/m²*a
 


Objektbeschreibung


Hier sind 59 öffentlich geförderte Mietwohnungen entstanden.

Es wird folgende Mietwohnung für 2 Personen ab sofort frei:

– Eine 2,0 Zimmer-Wohnung im 4.OG., Nr. 52, nicht möbliert
– Rollstuhlgerecht.
– 66,27 m² Wohnfläche
– barrierefreies Wohnen
– Bad mit barrierefreier Dusche und WC sowie Platz für eine Waschmaschine
– Einbauküche
– schwellenarme breitere Türen
– Wärmeisolierung
– Kellerraum
– Gemeinschaftsraum mit Balkon
– Badewanne im Gemeinschaftsbad
– Aufzug
– Fahrradkeller in der Tiefgarage
Heizung - Fernwärme
Energieausweisart - Energieverbrauch
Energieeffizienzklasse C
Endenergieverbrauch 95,5 kWh/m²*a

Miete:

Kaltmiete € 603,06 (je nach Bezuschussung der WK) *
Gemeinschaftsflächen € 58,42
Betriebskosten € 170,00
Heizkosten € 85,00
Zuschlag für die Leistung
„Service Wohnen“ inkl. MwSt. für 1 Person € 79,91

Monatliche Gesamtmiete € 996,39

Kaution (2,5 Nettokaltmieten von 9,10 €/m² Wohnfläche) € 1.507,65

• Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) fördert dieses Objekt. Je nach Einkommen des Mieters wird ihm ein Zuschuss in Höhe von 0,60 €, 0,90 € oder 1,20 €/m² Wohnfläche gewährt.
• Wird davon ausgegangen, dass der Mieter einen einkommensbezogenen Zuschuss in Höhe von 0,90 €/m² Wohnfläche erhält, gibt es für diese Wohnung einen Mietzuschuss von 59,64 €.
• Die monatliche Nettokaltmiete läge mit diesem Zuschuss dann nur noch bei: 543,42 €.
• Der Mieter verpflichtet sich, sofern er einen geringeren oder keinen einkommensbezogenen Zuschuss der Hamburgischen Wohnungsbaukreditanstalt erhält, den Differenzbetrag zur Miethöhe von monatlichen 9,10 €/m² Wohnfläche zu zahlen. Die Miete wird alle 2 Jahre, zur mittleren Bezugsfertigkeit (01.05.2007) um 5,4 % erhöht. Nächste Erhöhung auf 9,59 €/m² zum 01.05.2023. Weitere zum 01.05.2025, 01.05.2027, usw.

Eine 2-Zimmer-Wohnung im 3.OG., Nr. 29, nicht möbliert:

Kaltmiete € 531,99 (je nach Bezuschussung der WK) *
Gemeinschaftsflächen € 58,42
Betriebskosten € 110,00
Heizkosten € 66,00
Zuschlag für die Leistung
„Service Wohnen“ inkl. MwSt. für 2 Personen € 79,91

Monatliche Gesamtmiete € 845,32

Kaution (2,5 Nettokaltmieten von 9,10 €/m² Wohnfläche) € 1.329,97

• Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) fördert dieses Objekt. Je nach Einkommen des Mieters wird ihm ein Zuschuss in Höhe von 0,60 €, 0,90 € oder 1,20 €/m² Wohnfläche gewährt.
• Wird davon ausgegangen, dass der Mieter einen einkommensbezogenen Zuschuss in Höhe von 0,90 €/m² Wohnfläche erhält, gibt es für diese Wohnung einen Mietzuschuss von 52,61 €.
• Die monatliche Nettokaltmiete läge mit diesem Zuschuss dann nur noch bei: 479,38 €.
• Der Mieter verpflichtet sich, sofern er einen geringeren oder keinen einkommensbezogenen Zuschuss der Hamburgischen Wohnungsbaukreditanstalt erhält, den Differenzbetrag zur Miethöhe von monatlichen 8,63 €/m² Wohnfläche zu zahlen. Die Miete wird alle 2 Jahre, zur mittleren Bezugsfertigkeit (01.05.2007) um 5,4 % erhöht. Nächste Erhöhung auf 9,59 €/m² zum 01.05.2023. Weitere zum 01.05.2025, 01.05.2027, usw.


Strom- und Wasserkosten rechnet der Mieter direkt mit den Versorgungsträgern ab. Kabelfernsehen wird über die Betriebskosten abgerechnet.

Wohnen mit Service – das sind Standardleistungen, die pauschal durch den Betreuungszuschlag abgedeckt und von allen Mietern und Mieterinnen bezahlt werden:

– Beratung in persönlichen Gesprächen mit festem Ansprechpartnern im Beratungs- und Betreuungsbüro im Haus
– Hilfe bei der Antragstellung gegenüber Behörden, Kranken- und Pflegekassen
– Unterstützung/Abwicklung erforderlichen Schriftverkehr
– Vermittlung von Hilfsdiensten
– Hilfe im Krankheitsfall und anderen Krisensituationen, Benachrichtigung der Angehörigen und Ärzte
– Fensterreinigung (außen), dreimal im Jahr
– Organisation von Kultur- und Freizeitprogrammen

Voraussetzungen einer Anmietung sind:

– Wohnberechtigungsschein (bei Ihrem zuständigen Bezirksamt) oder Dringlichkeitsschein im Original und Bescheinigung des Einkommens (bei Ihrem zuständigen Bezirksamt)
– Verdienstnachweis der letzten 3 Monate (Renten- und/oder Leistungsbescheid)
– Vermieterbestätigung, dass die Miete regelmäßig bezahlt worden ist
– Selbstauskunft
– Kopie des Personalausweises
– Schufa Auskunft
– Nachweis einer Haft- und Hausratversicherung
– Mietzusage vom Amt
– Bescheinigung des Einkommens durch das zuständige Bezirksamt

Wenn Sie selbstständig bis ins hohe Alter leben möchten, aber nicht auf Sicherheit und
Service verzichten möchten, so freuen wir uns Ihnen im persönlichen Gespräch
dieses Projekt vorzustellen.



Grundrisse

Die Grundrisse sind nicht maßstabsgerecht






Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns von unserem Auftraggeber übermittelt werden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben. Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Grunderwerbsteuer, Notar- und Gerichtskosten sind vom Käufer zu tragen. Wir stehen Ihnen mit weiteren Informationen zum Objekt und zum Eigentümer zur Verfügung. Die Besichtigung kann nach Vereinbarung mit unserem Mitarbeiter/Beauftragten erfolgen. Der Maklervertrag mit uns kommt durch schriftliche Vereinbarung oder durch die Inanspruchnahme unserer Maklertätigkeit auf der Basis des Objekt-Exposees und seiner Bedingung zustande. Sollte das von uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt sein, teilen Sie uns dieses bitte unverzüglich mit. Die Courtage in Höhe von 6,25% auf den Kaufpreis inkl. gesetzlicher MwSt. ist bei notariellem Vertragsabschluss fällig und vom Käufer an MW Immobilien zu zahlen. Die Höhe der Bruttocourtage unterliegt einer Anpassung bei Steuersatzänderung. MW Immobilien Stephanie Mühlenhoff erhalten einen unmittelbaren Zahlungsanspruch gegenüber dem Käufer - Vertrag zugunsten Dritter, § 328 BGB. Die Weitergabe dieses Exposees an Dritte ohne unsere Zustimmung löst gegebenenfalls Courtage- bzw. Schadenersatzansprüche aus. Im Übrigen gelten die abgedruckten Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und MW Immobilien Stephanie Mühlenhoff. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.